Homöopathie für Hunde

Homöopathie für Hunde

Homöopathie für Hunde

Ist die Homöopathie für Hunde einfach nur ein Placebo?

Egal, ob es um Homöopathie für Menschen oder um Homöopathie für Hunde gibt: Immer wieder heißt es: In den Kügelchen lassen sich die Wirkstoffe nicht nachweisen, ergo können sie nicht wirken. Eine Wirkung kann man nur dem Placebo-Effekt zuschreiben – mit anderen Worten: der eigenen Einbildung!

Natürlich spürt ein Hund, der ja inzwischen Familienmitglied ist, ob der Besitzer positiv gestimmt und zuversichtlich ist oder ob er Angst hat und verzweifelt ist. Und die Haltung seines Besitzers wirkt natürlich entsprechend auf ihn. Aber wie ist das, wenn wir zum Tierarzt gehen: Sind wir dann nicht alle zuversichtlich, dass der Tierarzt „es“ wieder richten wird? Müssten dann nicht alle Tierarztbesuche erfolgreich sein?

Wieso soll der Placebo-Effekt denn nur bei der Homöopathie wirken, nicht aber beim Tierarzt??

Und wie ist das bei Herden? Ich bezweifele, dass in einer Herde, bei der Homöopathie angewandt wird, jedes einzelne Tier die „positive Stimmung“ des Behandelnden bzw. des Tierhalters spürt!

Homöopathie für Hunde: Warum so eine Konfrontation?

Natürlich möchte man verstehen und erklären können, warum etwas wirkt und warum nicht. Aber vielleicht sind wir ganz einfach noch nicht in der Lage, die Wirksamkeit der Inhaltsstoffe nachzuweisen? Vielleicht können wir es in 20 oder in 50 Jahren?

Liest man verschiedene Artikel zu diesem Thema, herrscht ein unschöner Ton vor. Die Anwendung von homöopathischen Mitteln wird ins Lächerliche gezogen. Ärzten wird unwissenschaftliches Arbeiten vorgeworfen. Warum kann man nicht akzeptieren, dass man (zur Zeit einfach noch) nicht alles erklären kann?

Leider wird über so einen Schlagabtausch komplett vergessen, worum es hier geht: Zu helfen! Sollte man da nicht irgendwelche Vorbehalte einfach mal über Bord werfen? Sich einfach auf etwas Unbekanntes einlassen und seine eigenen Erfahrungen machen?

Mein Weg zur Homöopathie für Hunde

Während meiner Ausbildung lernten wir verschiedene Naturheilverfahren kennen, wie z.B. Akupunktur, Pflanzenheilkunde etc. Und natürlich die Homöopathie. Als ich erfuhr, dass sich in den meisten Mitteln wissenschaftlich nichts vom ursprünglichen Inhaltsstoff nachweisen lässt, dachte ich „ok, diese Therapieform ist also nichts für mich“.

Im Laufe der Zeit hörte ich von einigen Lehrer und von diversen Schülern, die bereits Erfahrungen mit homöopathischen Mitteln sammeln konnten, was sie für Erfolge erzielt hatten.

Irgendwann dachte ich, gut, ich probiere das einfach mal aus. Ich war da auch eher in der Stimmung „Mal sehen, was passiert“! Und nicht: Das wird dem Hund in jedem Fall helfen!

Schließlich war ich verblüfft über die Ergebnisse, die ich erzielen konnte.

Ergänzend gibt es zu diesem Thema noch ein Video auf YouTube: 

Wie setzte ich in meiner Praxis die Homöopathie für Hunde ein?

Ich bin keine klassische Homöopathin, sondern arbeite da eher symptomatisch. Mit der Bioresonanz nach Paul Schmidt teste ich u.A., welche Mittel für Ihren Hund infrage kommen.

In diesem Artikel lesen Sie mehr über meine Arbeit. Lassen Sie sich einfach auf etwas Neues ein. Dazu müssen Sie auch nicht daran glauben. Eine Portion Neugierde kann durchaus schon etwas verändern.

Sie sind skeptisch? Mit diesem Video bekommen Sie einen Eindruck von mir und meiner Arbeit:

Vielleicht erhalten Sie für Ihren Hund nur unklare Diagnosen, Sie leben in oder in der Nähe von Lüneburg und Sie haben aufgrund des Videos das Gefühl, dass die „Chemie“ stimmen könnte?

Dann vereinbaren Sie doch gleich für Ihren Hund einfach einen Termin: 

Tel. 04139/8 19 02 65.

Ich freue mich auf Sie! Und auf Ihren Hund!

 

PS: Das Wissensmagazin „Xenius“ hat übrigens mal das Pro und Contra zur Homöopathie beleuchtet. Dabei ging es u.A. um eine Untersuchung an Koma-Patienten, die homöopathische Mittel erhalten haben. Mit einem positiven Ergebnis! Ob das auch der Placebo-Effekt war? 😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.